Zahnfleischerkrankungen
Es handelt sich bei einer Zahnfleischerkrankung um eine Entzündung des Zahnfleisches, auf den Kieferknochen und das Stützgewebe, das die Zähne umgibt, ausweiten kann.

Grund kann  das Fehlen der sorgfältigen Zahnpflege sein. Es gibt aber auch Menschen, die trotz der guten Mundhygiene sogar im jungen Alter die ersten Anzeichen einer Parodontose entwickeln. Unbehandelt kann eine Zahnfleischerkrankung auch zu Zahnverlust führen. Man sollte regelmäßig zum Zahnarzt und Zahnhygieniker, um eine gründliche Untersuchung und eine professionelle Reinigung vornehmen zu lassen. Der Zahnarzt oder Dentalhygieniker reinigt Ihre Zähne von Plaque und entfernt auch festsitzenden Zahnstein. Das frühe Stadium einer Zahnfleischerkrankung kann behandelt werden, bevor es zu einer viel ernsteren Situation kommt.