Sedierung

Dieses Verfahren wird für längere zahnmedizinische Behandlungen empfohlen.
Vor der Sedierung werden Sie von dem Anästhesisten untersucht, ob Ihr Gesundheitszustand für die Sedierung geeignet ist.

Sie gelangen in einen Zustand, der dem natürlichen Schlaf ähnlich ist. Die Schmerzlosigkeit erreicht man durch folgende Kombination: es wird dem Patienten eine lokale Anästhesie gegeben und durch Venen schmerzstillende Mittel dosiert.

Am Ende des Eingriffes werden wir die Dosierung der Medikamente einstellen, und in 5-10 Minuten werden Sie aufwachen. Nach der Sedierung werden Sie noch einige Stunden lang in der Klinik, in einem für einen solchen Zweck eingerichtetem Zimmer, beobachtet. Wenn keine Komplikationen auftreten, können Sie mit einer Begleitperson nach Hause gehen.