Implantion und Knochenaufbau
Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, wird aus einem gewebefreundlichen Material erstellt.

Es wird in den Bereich des Kiefers eingebracht, wo vorher die natürliche Zahnwurzel gesessen hat. Der Grundstoff des Implantates ist in den meisten Fällen Reintitan, ist extrem biokompatibel.

Vorteile der implantatgetragenen Zahnersätze:

 

Die Voraussetzung für die Einsetzung eines Implantates ist die ausreichende Menge und die entsprechende Qualität der Knochensubstanz. Wenn dies nicht genügend ist, wird Knochenaufbau durchgeführt. In manchen Fällen kann Implantation und Knochenaufbau auf einmal vorgenommen werden.